15.
Juni

Gemeinsam mit Gitta Connemann für die regionale Landwirtschaft

„Die CDU steht an der Seite unserer regionalen Landwirtschaft“, so der CDU-Bundestagabgeordnete Hans-Werner Kammer. Gemeinsam mit der stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Agrarexpertin Gitta Connemann besuchte er den Hof der Familie Hinrichs in Schortens. Bei dem Rundgang der Bundespolitiker wurde deutlich, vor welchen Herausforderungen traditionelle landwirtschaftliche Betriebe stehen.

„Wir brauchen die Familienbetriebe. Sie sind nicht nur das Herz und das Gesicht des ländlichen Raums sondern auch der wirtschaftliche Pfeiler. Hier wird über Generationen hinweg gearbeitet. Dafür brauchen die Familien aber eines – Planungssicherheit.“, so Connemann. Jede neue Auflage treffe gerade die kleineren Betriebe und beschleunige den Strukturwandel. Forderungen nach noch mehr Regulierung könnten das Fass zum Überlaufen bringen.

Kammer richtete insoweit klare Vorwürfe an Bündnis 90/Die Grünen. „Sie schwärmen von den kleinen Betrieben, machen aber mit überzogenen und populistischen Auflagen Politik für die Großen. Der niedersächsische Landwirtschaftsminister arbeitet gegen unsere Landwirtschaft. Durch immer wieder neue Regelungen, Verordnungen oder Gesetzte wird es unseren Landwirten unnötig erschwert. Hier braucht es Bürokratieabbau, Förderungen der Familienbetriebe die das landwirtschaftliche Bild unserer Region prägen und angemessene Kontrollen in einem kooperativen Stil. Dies ist nur mit einer starken CDU auf Bundes- und Landesebene möglich“, so Kammer abschließend.

Diesen Artikel teilen:
Kommentare: