07.
Juni

Chiara Martin und Lara Kunze unterstützten den Abgeordneten eine Woche lang bei der Arbeit

„Gleich zwei Praktikantinnen auf einmal – das hat man selten.“ Sichtlich erfreut zeigte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Werner Kammer am Ende der vergangenen Woche in Berlin. Kein Wunder: Schließlich wurde Kammer in der Sitzungswoche des Deutschen Bundestages von zwei Praktikantinnen bei der Arbeit unterstützt.

Lara Kunze aus Jever und Chiara Martin aus Freiburg halfen bei der Vorbereitung von Sitzungen, bei der Bearbeitung des Posteingangs oder etwa beim Erstellen des wöchentlichen Newsletters „Berliner Kompass“.

Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz für die beiden jungen Damen. Bei einer Besichtigung lernten sie die verborgenen Ecken des Parlamentes kennen. Zudem erlebten sie die Bundeskanzlerin hautnah und schossen Fotos mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Nach Feierabend konnten Chiara und Lara Berlin bei bestem Wetter genießen.

Hans-Werner Kammer profitierte von der Mitarbeit der beiden: „Mein Team und ich konnten die tatkräftige Unterstützung von Chiara und Lara gut gebrauchen.“ Schließlich steige der Arbeitsaufwand am Ende der Legislaturperiode noch einmal stark an, so Kammer.

Diesen Artikel teilen:
Kommentare: