27.
April

Der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Friesland-Wilhelmshaven-Wittmund, Hans-Werner Kammer (CDU), ruft Kindertagesstätten, Grundschulen und interessierte Einrichtungen auf, sich am diesjährigen „Tag der kleinen Forscher“, der bundesweiten Mitmach-Aktion für gute frühe Bildung, am 19. Juni 2017 zu beteiligen.

Wie viele Bäume sind ein Wald? Sehen alle Ameisen gleich aus? Wie viele Tiere leben eigentlich in unserer Stadt? Kinder in ganz Deutschland gehen am „Tag der kleinen Forscher“ auf die Suche nach Vielfalt in ihrem Alltag. „Der Drang Dinge einfach auszuprobieren und Neues zu entdecken, steckt in jedem Kind“, so Kammer, der selbst eine Enkelin im Alter von acht Jahren hat. Entsprechend würde er sich freuen, wenn möglichst viele Einrichtungen aus Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund an der Aktion teilnehmen würden.

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ feiert jedes Jahr den „Tag der kleinen Forscher“ als bundesweiten Mitmachtag für gute frühe Bildung. Der „Tag der kleinen Forscher“ zeigt: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) sind nicht abstrakt und alltagsfern, sondern überall zu finden. Mit dem Motto „Vielfalt im Alltag entdecken“ steht der Mitmachtag im Jahr 2017 ganz im Zeichen von Bildung für nachhaltige Entwicklung.

„Mit der Aktionen sollen Mädchen und Jungen darin bestärkt werden, unsere komplexe Welt mit ihren begrenzten Ressourcen zu erforschen, zu verstehen und aktiv zu gestalten. Sie sollen erkennen, dass ihr Handeln Konsequenzen hat“, erklärte Kammer den Nutzen des bundesweiten Mitmachtags.

Alle, die mitfeiern und mitforschen möchten, finden auf der Website www.tag-der-kleinen-forscher.de Anregungen, Materialien und Forscherideen.

Diesen Artikel teilen:
Kommentare: